Nachruf

Die BSG Motor Zschopau trauert um ihren 1. Vorsitzenden

Gert Schmerler

der am 1. April 2019 im Alter von 59 Jahren verstorben ist. Mit ihm verlieren wir einen Sportenthusiasten, der sich seit 2005 mit Sach- und Menschenkenntnis in den unterschiedlichsten Funktionen für den Fußballsport in Zschopau aufgeopfert hat.
Wir haben ihm sehr viel zu verdanken.
Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten und unsere Vereinsarbeit in seinen Sinne weiterführen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.

Der erweiterte Vorstand der BSG Motor Zschopau
im Namen aller Vereinsmitglieder

 


 

 
 
05. Juni 2019 - Wolkenstein - Zschopau 3:3 (1:1)

Glückliches Remis in Wolkenstein

Es ist immer schön in Wolkenstein zu sein - freundliche Gastgeber, bekannte Gesichter und ein faires Publikum. Aber leider können unserer Kicker auf dem Wolkensteiner Fußballplatz nur selten überzeugen. Zwar begann Motor äußerst druckvoll und ging bereits nach drei Minuten in Führung. Nach einem Freistoß war Benjamin Uhlig per Kopfball zur Stelle und traf zum 1:0. In der Folgezeit flaute der Spielfluss immer mehr ab. Beide Teams versuchten ihr Glück in langen Bällen, die aber kaum einen Abnehmer fanden. Torchancen blieben Mangelware, einen Heber von Nick Tietze und ein Freistoß von Robin Bartsch verfehlten ihr Ziel nur knapp. Beim SG 47 Maulwurf konnten sich die Gastgeber kurz vor der Halbzeit bedanken. Ein Schuss wurde auf dessen Erdhügel so abgefälscht, dass er Motor Keeper Wilde keine Chance ließ und es mit einem 1:1 Unentschieden in die Kabinen ging.
Nach der Pause drehten die Hausherren mächtig auf und gingen mit 2:1 in Führung. Tom Müller gelang in der 60. Minute zwar der Ausgleich, doch schon wenig später gingen die 47'er wieder mit 3:2 in Führung. Man merkte, dass Wolkenstein jeden Punkt im Abstiegskampf brauchte. Motor gab sich aber nicht geschlagen. Denkbar knapp verfehlte danach ein Kopfball von Sven Graßhoff das Gehäuse der Gastgeber. Kurios wurde es dann in der 86. Minute. Jetzt war das Glück mit Zschopau im Bunde. Ein Schuss von Steve Schüler sprang über Freund und Feind hinweg ins leere Tor zum 3:3 Endstand. Glücklich für Zschopau, bitter für Wolkenstein. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. Den Wolkensteinern wünschen wir an dieser Stelle die nötigen noch fehlenden Punkte zum Klassenerhalt. (ls)


 

 
 
31. Mai 2019 - Zschopau - Drebach 0:1 (0:0)

Motor bleibt in der Rückrunde weiterhin in der Erfolgsspur.

Ein knapper Sieg ist auch ein Sieg - so lautete das Fazit am vergangenen Sonntag. Zwar standen sich mit Zschopau und der Drebacher Reserve die beiden besten Rückrunden Teams gegenüber, doch guten Fußball sahen die Zuschauer in der Zschopauer Sandgrube nur selten. Die Abwehrreihen beider Mannschaften schienen an diesen Tag einfach unüberwindbar zu sein. So spielte sich das Spielgeschehen in der ersten und zweiten Halbzeit fast nur im Mittelfeld ab. Motor ließ den Hurra-Stil der letzten Wochen vermissen und setze nach Fernschüssen oder Standards einige sehenswerte Akzente. Doch auch die Gäste blieben meist harmlos und scheiterten an der Zschopauer Abwehr oder Motor Keeper Wilde. Nicht umsonst stellt die BSG mit nur 24 Gegentreffern die beste Abwehr in der Liga. Als sich schon alle mit einen Unentschieden abgefunden hatten, wurde Nick Tietze im Strafraum von seinem Gegenspieler gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte "Mister Zuverlässig" Steve Schüler zum viel umjubelten 1:0 Siegtreffer in der 86. Minute. Einziger Wermutstropfen, bleibt die schwere Verletzungen von Robert Merkel, der danach ins Krankenhaus gebracht werden musste. Robert an dieser Stelle Alles Gute, eine schnelle Genesung und gute Besserung! (ls)


 

 
 
22. Mai 2019 - Zschopautal - Zschopau 0:3 (0:2)

Motor nimmt Fahrt auf in Richtung Tabellenspitze.

Allen Grund zur Freude hatten die rund 50 Motor-Anhänger am letzten Sonntag beim starken Auftritt ihrer Mannschaft in Wiesa.
Von Anfang an zeigte Zschopau den nötigen Biss um bei der bis dato zweitplatzierten Eintracht bestehen zu können. Von Anfang an entwickelte sich ein gutklassiges Kreisligaspiel, in der beide Mannschaften gute Akzente setzen konnten. Motor ging nach 17 Minuten mit 1:0 in Führung. Benjamin Uhlig setzte die Kugel unhaltbar per Volleyabnahme in die Maschen des Tores. Zwar drückte der BSV nun auf dem Ausgleich, doch die Zschopauer Abwehr stand stets sicher und ließ nicht viele Chancen zu. Nach vorn setze die BSG über ihre schnellen Leute die nötigen Nadelstiche. Lies man Mitte der ersten Halbzeit einige Torchancen aus, so machte es Robert Merkel in der 39. Minute besser und war per schönen Fernschuss zum 2:0 erfolgreich. Kurz darauf hatte Zschopau Glück. Ein Freistoss der Hausherren landete am Lattenkreuz und fand glücklicherweise nicht den Weg ins Tor.
Nach dem Pausentee, es waren noch keine 10 Minuten im zweiten Durchgang gespielt, war es Sven Graßhoff der nach einer Flanke mit einer Direktabnahme den Ball zur 3:0 Führung im Gastgebertor unterbrachte. Danach setzten die Zschopauer Spieler die Marschroute von Trainer Hartung perfekt um. Zwar gab sich Zschopautal nie auf, doch in fast allen Zweikämpfen wirkte Motor präsenter. Zu dem muss man Motor Keeper Patrick Wilde ein Sonderlob aussprechen. Mit super Paraden hielt er die Null fest, war einfach nicht zu bezwingen und brachte die BSV Stürmer zur puren Verzweiflung. Am Ende feierten Spieler und Fans ausgelassen den verdienten Auswärtsdreier. Mit diesem Sieg zieht die BSG an Zschopautal auf Platz 2 vorbei und richtet ihren Blick nun weiter nach oben. Glückwunsch Männer! (ls)

 

 
 
16. Mai 2019 - Großrückerswalde - Zschopau 1:4 (1:1)

Zschopau bleibt in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen!

Mit der vollen Punktzahl kehrte unser Team am vergangenen Sonntag aus Großrückerswalde zurück. Gegen die "Rückschwalner" Reserve tat man sich anfangs schwer und fand auf dem Kunstrasenplatz erst nach ca. 20 Minuten richtig ins Spiel. Nach einigen guten Chancen durch Tom Müller, Benjamin Uhlig und Nick Tietze, war es den Gastgebern vorbehalten mit ihrer ersten richtigen Torgelegenheit in der 31. Minute mit 1:0 in Führung zu gehen. Motor zeigte sich nach dem plötzlichen Rückstand aber schnell erholt und spielte weiter nach vorn. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze entschied der Schiedsrichter auf Freistoß. In solchen Situationen kann sich der Zschopauer Fan schon auf den Torjubel vorbereiten. Grund: Freistoßexperte Steve Schüler. Schüler ließ den SVG Keeper keine Chance und netzte zum 1:1 Ausgleich in der 39. Minute ein.
Nach der Pause erhöhte Motor den Druck und ließ Ball und Gegner laufen. In der 56. Minute passte Tom Müller auf Tietze, dieser erzielte per satten Schuss in das linke untere Eck die 2:1 Führung für Motor. Nur zwei Minuten später waren beide Spieler wieder im Fokus des Geschehens. Diesmal spielte Tietze wunderbar auf Müller, der trocken zum 3:1 einschob. Von Großrückerswalde war nun nicht mehr viel zu sehen und Zschopau verwaltete in der Folgezeit das Ergebnis. Den letzten Glanzpunkt des Spieles konnte Tom Müller für sich verbuchen. Sein sehenswertes Tor zum 4:1 in der 86. Minute wusste durchaus zu gefallen. Den in der Anfangsphase mutig aufspielenden Gastgebern aus Großrückerswalde wünschen wir im Abstiegskampf die nötigen Punkte und viel Erfolg! (ls)


 

 
 
07. Mai 2019 - Zschopau - Marienberg 3:0 (2:0)

Eine temporeiche und gutklassige Kreisligapartie, vor allem im ersten Durchgang, konnten die knapp 90 Zuschauer gestern in der Zschopauer Sandgrube bewundern. Musste sich Motor in der Vorwoche noch mit einem mageren 1:1 beim Tabellenvorletzten FV Amtsberg begnügen.
So zeigte diesmal die Hartung-Elf ein völlig anderes Gesicht und nahm von Anfang an das Heft des Handelns in die Hand. Vor allem über die linke Seite wurde starker Druck erzeugt und die Marienberger Abwehr ein ums andere Mal ins Wanken gebracht. Nachdem Tom Müller davor nur den Pfosten traf, wurde er wenig später von Nick Tietze mustergültig bedient und netzte zum 1:0 in der achten Minute ein. Motor ließ in der Folgezeit Ball und Gegner laufen und erspielte sich zahlreiche Chancen. So ging ein Schuss von Robert Merkel nur knapp über das Marienberger Tor. Pech hatte der am gestrigen Tag stark aufgelegte Bartsch, sein Knaller landete nur an der Latte des Gästetores. Auch gestern war der pfeilschnelle Tietze von den gegnerischen Abwehrspielern nur schwer zu bremsen. So entschied der Schiedsrichter kurz vor der Pause nach einem Foul an Tietze auf Strafstoß. Steve Schüler verwandelte diesen standesgemäß zur 2:0 Pausenführung.
Im zweiten Durchgang schaltete Zschopau mehr als nur einen Gang zurück. Die Gäste aus Marienberg kreuzten bis kurz vor Schluss kaum gefährlich vor dem Zschopauer Tor auf. Als ein Schuss der Gäste plötzlich an den Pfosten des Zschopauer Tores klatschte, besann sich Motor wieder auf seine Offensivstärke und machte mit dem 3:0 durch Richard Ringeis in der 90. Minute "den Deckel drauf"! Die BSG bleibt mit diesem Sieg in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen. Glückwunsch! (ls)

 

 
 
15. April 2019 - Zschopau - Geyer 6:3 (2:2)

Vor dem Spiel gedachten Spieler, Fans und Verantwortliche ihren kürzlich verstorbenen Vereinspräsidenten Gert Schmerler mit einer Gedenkminute.
 
Vorab erstmal ein Dank an beide Mannschaften für die gezeigte Leistung am gestrigen Tage. Die Zuschauer sahen von Anfang an ein temporeiches und gutklassiges Kreisligaspiel beider Teams. Die Gäste gingen bereits nach vier Minuten mit einen satten Fernschuss mit 0:1 in Führung. Motor erspielte sich in der Folgezeit etliche Chancen, brachte aber den Ball nicht im Gästetor unter. Besser machten es die TSV Kicker, die per Sonntagsschuss auf 0:2 in der 22. Minute erhöhten. Doch Motor zeigte sich von diesen Rückstand unbeeindruckt und kam durch Nick Tietze zum 1:2 Anschlusstreffer in der 26 Minute. Nur drei Minuten später zappelte der Ball wieder im Netz des Gästetores zum 2:2. Unglücksrabe Körner mit einen Eigentor bescherte Zschopau den Ausgleich. Danach folgte ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten, doch weder Motor noch Geyer zogen Nutzen daraus.
Nur vier Minuten nach der Pause zeigte TSV-Goalgetter Unglaube sein Können und netzte per Freistoß zum 2:3 für seine Farben ein. Doch auch Zschopau hat seinen "Freistoßkönig" vom Dienst. Wieder einmal war es Steve Schüler der per Freistoßtor in der 57. Minute erfolgreich war. Der Ausgleich zeigte Wirkung wie ein Urknall. Es spielte nur noch Zschopau und Benjamin Uhlig spielte sich nun in den Vordergrund. Wie einst der Bomber der Nation Gerd Müller umkurvte Uhlig dabei seine Gegenspieler und schoss nach einer Drehung um die eigene Achse zum 4:3 Führungstreffer in der 60. Minute ein. Als er nur zwei Minuten später auf 5:3 erhöhte glich die Sandgrube einen Tollhaus. Geyer fand nun kaum noch Mittel um das Ergebnis noch zu korrigieren. Als Nick Tietze in der 68. Minute mit einen Sprint, der selbst Usain Bolt ins Staunen versetzt hätte, seinen Gegenspieler auf und davon lief und zum 6:3 erhöhte, waren endgültig alle Messen gelesen. Zschopau lies danach nichts mehr anbrennen und stand am Ende dank einer starken zweiten Halbzeit verdient als Sieger auf dem Platz. Glückwunsch! (ls)

 

 
 
07. April 2019 - Borstendorf - Zschopau 0:2 (0:2)

Mit einen ungefährdeten 2:0 Auswärtssieg in Borstendorf bleibt unsere Elf weiterhin in der Erfolgsspur.
Von Anfang bestimmte Zschopau das Geschehen auf dem Platz. Von einem gepflegten Fußballspiel konnte aber nicht die Rede sein, was auch am Zustand des Fußballplatzes in Borstendorf liegen mag. Beim Anblick des Geläufs oder der Wiese auf der Floßmühler Höh', würde selbst der Rasen im Wembley Stadion einfach nur vor Neid erblassen. Tom Müller brachte die BSG in der 15. Minute mit einem schönen Freistoßtor mit 1:0 in Front. Diese Führung konnte Nick Tietze mit einem satten Schuss zum 2:0 in der 32. Minute ausbauen. Weitere Einschussmöglichkeiten blieben danach eher Mangelware und so blieb es beim 2:0 bis zur Halbzeitpause.
Nach der Pause verwaltete Motor das Ergebnis weitgehend und hatte durch Sven Graßhoff und Benjamin Uhlig das 3:0 auf dem Fuß, doch leider fand der Ball nicht noch einmal den Weg in das Borstendorfer Tornetz. Die Hausherren kreuzten in der Folgezeit ein paar Mal gefährlich vor dem Zschopauer Tor auf. Doch immer war ein Zschopauer Abwehrspieler zur Stelle oder Keeper Wilde konnte klären. Nicht umsonst zählt Zschopaus Defensive neben der von Deutschneudorf zur stärksten in der Liga. Am Ende konnte ein verdienter Auswärtserfolg gefeiert werden, diesen widmeten die Spieler vor allen ihren kürzlich verstorbenen Präsidenten Gert Schmerler. (ls)

 

 
 
31. März 2019 - Zschopau - Neudorf 1:1 (1:1)

Zschopau muss sich am Ende trotz klarster Chancen mit einen 1:1 begnügen.
Am Ende der Partie am gestrigen Nachmittag war der Frust über die verpassten drei Punkte den Motor Spielern klar anzumerken. Hatte man doch über weite Strecken des Spiels das Geschehen auf dem Platz bestimmt und gegen die starken Neudorfer eine solide Leistung gezeigt. Kritikpunkt bleibt wie immer das Auslassen zahlreicher Torchancen. Drei mal stand das Aluminium im Weg oder der am gestrigen Tage stark aufgelegte Keeper des SVN war mit guten Paraden zur Stelle. Als Robert Merkel nach Vorarbeit von Tom Müller in der 28. Minute zum 1:0 einschob, war dieser knappe Rückstand für Neudorf schon etwas schmeichelhaft. Chancen um das Ergebnis bis zur Halbzeit noch höher zu schrauben waren durchaus vorhanden, blieben aber ungenutzt. So etwas wird im Fussball nun einmal eiskalt bestraft. So zeigte Neudorfs Torjäger vom Dienst Löser seine Klasse und köpfte kurz vor der Halbzeit zum 1:1 Ausgleich ein.
Nach der Pause standen Latte und Pfosten mit Neudorf im Bunde. Robert Merkel und Benjamin Uhlig scheitern mit ihren Schüssen an der Latte und einen Schuss von Ringeis lenkte der SVN Keeper an den Pfosten. Auszeichnen konnte sich auch Motor Schlussmann Wilde, der kurz vor Schluss zweimal starke Aktionen zeigte und das 1:1 fest hielt. Die Hartung Elf bleibt in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen und will nächste Woche in Borstendorf die volle Punktzahl wieder einfahren. (ls)

 

 
 
21. März 2019 - Motor siegt dank engagierter Leistung in Mildenau

Nach dem Abpfiff konnten die 22 Motor-Fans unter den 29 handverlesen Zuschauern durchaus zufrieden sein und spendeten den BSG Akteuren Applaus für ihre starke Leistung. Der im letzten Training nochmals neu erweckte Teamgeist zeigte auch am gestrigen Tag seine Wirkung. Jeder Spieler kämpfte für seinen Nebenmann und verloren gegangene Bälle wurden vom Mitspieler zurück erobert. Von Anfang an kamen die Grün-Weißen Gastgeber mit den langen und scharfen Einwürfen von Sven Graßhoff so gar nicht zurecht. Die Folge war das 1:0 für Zschopau in der 11. Minute. Richard Ringeis verwertete einen dieser "Graßhoff Einwürfe" per Kopfball zur Führung für unsere Farben. In der Folgezeit erspielten sich beide Teams Torchancen. Mildenau hatte das 1:1 auf dem Fuß, doch auch Zschopau ließ einige klare Chancen ungenutzt. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung zum Pausentee. Als nach der Pause am Mildenauer Nachmittagshimmel plötzlich dunkle Wolken aufzogen und der Wind immer mehr zunahm, befürchteten einige Anwesende schon das Schlimmste. Doch die Motoren brachte an diesen Tag nichts mehr ins Wanken. Die Abwehr stand stabil und sicher und rutschte mal ein Ball hindurch war BSG-Keeper Wilde zur Stelle. Sicherheit brachte natürlich auch das 2:0 durch Steve Schüler in der 56. Minute. Wieder einmal zirkelte er den Ball per Freistoß wunderbar ins rechte untere Eck des Gehäuses. Man braucht dazu sicher ein grundsolides Torschuss-Training, was Steve im C-Jugend Alter beigebracht wurde.... (kleiner Spaß am Rande). Als in der Nachspielzeit die Gastgeber noch zum 1:2 Anschlusstreffer kamen, waren bereits alle Messen gelesen und nach Abpfiff feierte Motor einen verdienten Auswärtserfolg. Glückwunsch! (ls)

 

 
 
11. März 2019 - Motor trennt sch 2:2 vom Spitzenreiter

Wie das Wetter am gestrigen Tage, so könnte man auch das Spielgeschehen in der Zschopauer Sandgrube beschreiben. Auf Sonnenschein folgte Sturm und Gewitter oder nach ausgiebigen Regenfällen erstrahlte plötzlich ein Regenbogen am Himmel. Jörg Kachelmann lässt grüßen. Der Tabellenführer aus der Bernstein-Gemeinde hatte anfangs mehr vom Spiel und ging schon nach acht Minuten in Führung. Nach einen Schnitzer in der Abwehr versuchte Steve Schüler zwar noch zu klären, doch am Ende zappelte der Ball im Zschopauer Tor. Motor zeigte sich aber keineswegs geschockt und übernahm nun die Kontrolle auf dem Spielfeld. Schöne Spielzüge bekamen die knapp 100 Zuschauer nun zu sehen. Torchancen wurden heraus gespielt, aber teilweise zu leichtfertig vergeben. Lohn der Arbeit war das 1:1 durch Benjamin Uhlig, der einen weiten Abschlag von Motor Keeper Wilde verwertete, seinen Gegenspieler umkurvte und in der 30. Minute zum Ausgleich einschob. Nur neun Minuten später köpfte Richard Ringeis den Ball nur an die Latte, doch Benjamin Uhlig stand wieder goldrichtig und staubte zum 2:1 ab. Das es nur mit einer 2:1 Führung zum Pausentee ging, lag einmal wieder daran, dass bei zahlreichen Chancen am Ende das notwendige Glück fehlte, um das Halbzeitergebnis höher zu gestalten. Nach der Pause hatten Motors Kicker das 3:1 mehrfach auf den Fuß, doch auch die spielstarken und robusten Gäste zeigten eine starke Leistung und hatten Pech als der Ball getarnt als Bogenlampe vom Innenpfosten des Zschopauer Tores zurück ins Spielfeld sprang. Nach einer Spielunterbrechung durch Blitz und Donner, war auf dem tiefen und durchnässten Boden kaum mehr an Fußball zu denken. Dennoch kamen die Blau-Weißen in der 83 Minute noch zum 2:2 Ausgleich, dabei blieb es auch bis zum Ende. Bitter für die Zschopauer Akteure, die sich mit einer ansprechenden und kämpferischen Leistung durchaus die drei Punkte verdient hatten. (ls)
 
 
 
Letztes Spiel

2 : 4

  FSV Zp/​Krumhermersd. BSG Motor Zschopau  
 
     
 
  Kreisliga, Staffel Ost  
  Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.  
  1.
SV B-W Deutschneudorf
26 62 +63  
  2.
BSV Eintracht Zschopautal
26 57 +28  
  3. BSG Motor Zschopau 26 56 +41  
  4. SV Neudorf 26 47 +34  
  5. TSV Geyer 26 45 +16  
  komplette Tabelle  
 
     
 
Nächstes Spiel

28. Juni
19.00 Uhr

    CFC Traditionsteam  
 
     
 
 

 

 

 

               
  VEREIN SAISON NACHWUCHS SCHIEDSRICHTER      
  Vorstand Aufgebot Sei dabei! Ansetzungen      
  Chronik Spielplan E-Junioren Aktive      
  Pressearchiv Tabelle F-Junioren Regelwerk      
  Mitgliedschaft Pokal Bambinis Werde Schiri!      
  Satzung Entfernungen              
  Sponsoring 2. Mannschaft      
  Sportgelände Damen      
  Anfahrt        
               
               
  © 2016 - BSG Motor Zschopau e.V.       KONTAKT  |  IMPRESSUM