05. Januar 2019 - 7. Hallencup der BSG Motor Zschopau

Am gestrigen Abend war es wieder soweit - die BSG Motor Zschopau hatte zum Budenzuber geladen. Neben der gastgebenden BSG folgten weitere fünf Mannschaften der Einladung. So durfte man mit dem FSV 95 Scharfenstein/Großolbersdorf , der VSG "49" Marbach/Schellenberg , dem SV Lauterbach e.V. , dem FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach und den Jungs von der SV Einheit Börnichen zahlreiche regionale Mannschaften in der Turnhalle der MAN-Schule in Zschopau begrüßen.
In den ersten Spielen des Turnieres hatte die Turnierleitung ein wenig Sorgen - Hintergrund: Italienischer Spielstil der Mannschaften, woraus ein akuter Tormangel resultierte. Dies könnte man natürlich auf den ein oder anderen Gänsebraten über die Weihnachtsfeiertage schieben, aber wir haben uns festgelegt, dass doch nur etwas Öl in den Knochen fehlte - manche Spieler erkannten das Defizit schnell und ergriffen umgehend Gegenmaßnahmen mit Motoröl der Marken Braustolz oder Sternquell.

Der Turnierverlauf hätte spannender sich nicht gestalten können, denn im letzten Spiel des Turnieres (Modus Jeder-gegen-Jeden) ging es zwischen der BSG Motor Zschopau und dem FSV´95 um den Turniersieg. Zschopau musste zwingend gewinnen um sich noch die Krone aufsetzen zu können. Der Trainerstuhl von Interimstrainer Sachteleben wackelte schon gewaltig - doch am Ende konnte sich die BSG mit einem 3:0 Sieg den Pott sichern! (bu)

1. BSG Motor Zschopau
2. FSV´95 Scharfenstein-Großolbersdorf
3. VSG Marbach/Schellenberg

Bester Spieler: Steve Schüler (BSG)
Torschützenkönig: Nick Tietze (BSG)
Torhüter mit bester Trefferquote: Richard Ringeis (BSG)
Bester Torhüter: Max Lohse (Marbach/Schellenberg)

 

 
 
29. Dezember 2019 - Motor lädt zum Hallenturnier

Am Freitag, den 04. Januar 2019 trägt die BSG Motor Zschopau, nun bereits im siebten Jahr, ihr eigenes Hallenturnier aus. Der Filzball rollt ab 18 Uhr in der Turnhalle der Martin-Andersen-Nexö-Schule. Mit von der Partie sind neben dem Gastgeber die Teams aus Börnichen, Marbach-Schellenberg,  Scharfenstein/Großolbersdorf, Drebach/Falkenbach, und Lauterbach. (jk)

 

 
 
19. November 2018 - Zöblitz - Zschopau 3:1 (1:1)

In Zöblitz war nichts zu holen. Mit einer Niederlage im Gepäck kehrte unsere Elf gestern aus Zöblitz zurück.
Motor kam von Anfang an mit den schnellen Außenspielern des VfB eher schlecht als recht zurecht und konnte kaum Akzente nach vorn setzen. BSG Coach Hartung musste zuvor sein Team an mehreren Stellen "umbauen". Vor allem Kapitän Engert wurde in der Abwehr schmerzlichst vermisst. Und so nutzten die Hausherren nach einen Abwehrfehler der BSG ihre erste richtige Torchance zur 1:0 Führung. Tom Müller konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einen Schuss in das rechte untere Toreck ausgleichen.

Nach der Halbzeit hofften die vielen mitgereisten Motor Fans nun auf die Wende im Spiel der Zschopauer, doch bis auf wenige kleinere Offensivaktionen unsere Elf war nichts zu sehen. Besser machten es die Zöblitzer, die mit schönen Spielzügen das 2:1 und später gar das 3:1 erzielten. Zwar hatten Merkel, Niekammer und Bartsch das zwischenzeitliche 2:2 auf dem Fuß, doch am Ende fand der Ball nicht den Weg in das Tor der Gastgeber. Am Ende musste man sich verdient mit 3:1 geschlagen geben.
Nächste Woche im Ortsderby gegen den FSV Krumhermersdorf wird von allen Feldspielern eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein, um die drei Punkte in der heimischen Sandgrube einzufahren. (ls)

 

 
 
13. November 2018 - Zschopau - Wolkenstein 2:2 (0:0)

Es gibt gute und schlechte Tage im Fußball, manchmal fühlt man sich schon als Sieger, wird aber wenig später auf dem Boden der Tatsachen zurück geholt. Das Phrasenschwein lässt grüßen.
Nach der 0:5 Klatsche im Vorjahr hatten die Gäste aus Wolkenstein ihre Lehren gezogen und ließen unsere Akteure kaum zur Entfaltung kommen. Motor tat sich von Anfang an gegen die eng stehenden Abwehrreihen der Gäste schwer und konnte das gewohnte Offensivspiel nicht an den Tag legen. So blieben viele Torchancen Mangelware. Erik Richters Schuss und Sven Graßhoffs Kopfball waren die wenigen Einschussmöglichkeiten für Zschopau in der ersten Halbzeit.
Nach der Pause versuchte die BSG das Heft des Handelns an sich zu reißen. Zwar erspielte man sich eine optische Überlegenheit, doch die clever agierenden Gäste ließen weiterhin wenig zu. Als sich in der 80. Minute einige in der Zschopauer Sandgrube schon mit einem 0:0 abgefunden hatten, zappelte der Ball plötzlich im Tor der BSG zur 1:0 Führung für die Gäste. Motor Keeper Wilde war dabei chancenlos. Wilde hatte kurz davor einen Kopfball der Wolkensteiner glänzend pariert, musste sich diesmal aber geschlagen geben. Jetzt überschlugen sich die Ereignisse. Im Gegenzug verwertete Graßhoff eine hohe Eingabe per Kopfballtor zum 1:1 Ausgleich. Als Robert Merkel plötzlich alleine vorm Tor der Gäste auftauchte und per Heber zum 2:1 in der 84. Minute einnetzte stand die Sandgrube Kopf. Aber der Fußballgott trug an diesem Tag Grün-Weiß. Nur eine Minute später belohnten sich die Gäste für ihren beherzten Auftritt mit dem 2:2 Ausgleich. Am Ende einer turbulenten Schlussphase stand ein leistungsgerechtes Remis zu Buche.
Unsere zweite Mannschaft erkämpfte sich zuvor in Großolbersdorf gegen die SpG Hilmersdorf/Wolkenstein II ein 3:3 Unentschieden. Tore: Richters, Trommler und Kürschner. (ls)

 

 
 
07. November 2018 - Drebach - Zschopau 1:2 (1:1)

Dass die Reserve der Hausherren besser besetzt und spielerisch deutlich mehr kann, als es der derzeitige Tabellenplatz anzeigt, war Trainer Hartung und seinen Akteuren schon vor dem Anpfiff am gestrigen Nachmittag klar. Die Gastgeber spielten wie erwartet vor allem in den ersten 20 Minuten einen guten Fußball und gingen nach 17 Minuten mit 1:0 in Führung. Motor agierte bis dahin zu ungenau, viele Fehlpässe waren daher die Folge. Die erste richtige Torchance für die BSG verwertete Benjamin Uhlig sehenswert per Hinterkopf ala Uwe Seeler zum 1:1 Ausgleich in der 20. Minute. Jetzt kam auch Zschopau besser ins Spiel und getraute sich mehr. Robert Merkels Schuss parierte der FVK Keeper glänzend.
Nach der Pause und einem dreifach Wechsel später, Nickammer, P. Uhlig und Mehnert kamen neu ins Spiel, ging ein Ruck durchs Motor Team. Es stürmte nur noch eine Mannschaft und das war Zschopau. Tietze, Uhlig und Graßhoff hatten die Führung auf dem Fuß bzw. Kopf, brachten den Ball aber nicht im Gehäuse unter. Das erlösende 2:1 gelang ausgerechnet dem Ex-Drebacher Robert Merkel der im zweiten Anlauf das Spielgerät im Tor unterbrachte, 64. Minute. Drebach drückte in der Schlussphase auf den Ausgleich, doch die Zschopauer Abwehr hielt stand und ließ keine größere Torchance mehr zu. Benjamin Uhlig hätte mit einen Konter noch das 3:1 erzielen können, doch eine Unebenheit im Falkenbacher Rasen stoppte Ihn. So blieb es am Ende nach einem starken Auftritt vor Allem in der zweiten Halbzeit verdienten Auswärtserfolg.
Unsere zweite Mannschaft unterlag der SpG. Pfaffroda/Sayda 2 mit 1:4.

In der Erfolgsspur zurück sind unsere Mädels. Sie besiegten gestern in der heimischen Sandgrube die SpG Satzung/Preßnitztal mit 7:0. Tore: K. Krause (3), P. Schmidt (2), A. Dworschak, S. Rudelt. Glückwunsch! (ls)


 

 
 
30. Oktober 2018 - Motor Zschopau - Zschopautal 3:0 (1:0)

Die spielstarken Gäste hatten am Anfang der Partie mehr vom Spiel und auch die ersten zwei größeren Torchancen. Die erste vereitelte BSG Kapitän Engert, als er per Kopf auf der Torlinie klärte. Die zweite nach einen Schuss der Eintracht, hier landete der Ball am Lattenkreuz des Heimtores. Zschopau kam danach besser ins Spiel und zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, jeder kämpfte für jeden und verlorengegangene Bälle wurden zurück erobert. Nach einer Freistoßeingabe von Schüler war wiederum "Goldköpfchen" Andreas Engert zur Stelle und köpfte zum 1:0 für Zschopau in der 20. Minute ein. Nur kurze Zeit später hatte Nick Tietze das 2:0 auf dem Fuß, doch der Keeper des BSV konnte Tietzes Schuss abwehren. So ging es mit der knappen 1:0 Führung zum Pausentee.
Die Gäste drückten nun auf das 1:1, doch die Zschopauer Abwehr war einfach nicht zu knacken. Richard Ringeis hatte in der Folgezeit Pech, als seine "zweifach Chance" nicht den Weg ins Tor fand. Benjamin Uhlig erlöste Mannschaft und Fans als er nach einen Konter per Lupfer über den Gästetorhüter zum 2:0 in der 60. Minute erfolgreich war. Das i-Tüpfelchen des Spiels setzte in der 76. Minuten Christian Mehnert, als er im Strafraum mehrere Gegner "austanzte" um danach seelenruhig zum 3:0 einzuschieben. Nach dem 3:0 und nach einer gelb-roten Karte wenig später gab sich der BSV nun endgültig geschlagen und Zschopau verwaltete den verdienten Heimsieg bis zum Abpfiff. Glückwunsch!
 
Unsere Mädels mussten am gestrigen Vormittag eine bittere 5:1 Niederlage bei der Reserve von Eintracht Thum-Herold hinnehmen. Tor: Karoline Krause (ls)

 

 
 
23. Oktober 2018 - Motor Zschopau - Großrückerswalde 6:1 (3:0)

Nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche in Marienberg war unsere Elf auf Wiedergutmachung bedacht, was ihr auch bestens gelang. Die Zuschauer in der Sandgrube sahen von Anfang an ein temporeiches und gutes Kreisligaspiel. Der Keeper der Gäste stand in der Anfangsphase im Mittelpunkt der Partie, als er mehrere Einschussmöglichkeiten von Richter, Uhlig und Merkel glänzend parierte. Aber auch er war machtlos als Steve Schüler wieder einmal durch ein Freistoßtor in der 27. Minute erfolgreich war. Schüler zirkelte dabei den Ball gekonnt vorbei an der Mauer des SVG in das rechte untere Eck des Gästetores. Jetzt war der Motor am rollen und weitere Tore fielen auch. Schüler bereitete für Benjamin Uhlig vor, der sich nicht zweimal bitten lies und zum 2:0 in der 36. Minute einschob. Fast mit dem Halbzeitpfiff setze Robert Merkel Christian Mehnert in Szene und dieser markierte den 3:0 Halbzeitstand.
Nach dem Pausentee spielte sich Nick Tietze in den Vordergrund der Partie. Tietze erzielte binnen 10 Minuten drei Treffer und brachte Motor endgültig auf die Siegerstraße. Richard Ringeis und zweimal Benjamin Uhlig bereiteten seine drei Treffer in der 56., 62. und 65. Minute vor. Tietze war den Abwehrspielern der Gäste dabei meist einen Schritt voraus und brachte den Ball überlegt im Gehäuse unter. Großrückerswalde konnte zwar zwischendurch auf 5:1 verkürzen, doch am Ende feierten Spieler und Fans der BSG einen verdienten 6:1 Heimsieg. Glückwunsch!
Unsere zweite Mannschaft kam gegen den FC Sehmatal mit 2:11 unter die Räder. Torschützen: Mortensen (2).

Unsere Mädels mussten sich stark ersatzgeschwächt, den Frauen vom SV Affalter mit 0:4 geschlagen geben. Trotzdem weitermachen, es kommen auch wieder bessere Tage! (ls)


 

 
 
17. Oktober 2018 - Marienberg II - BSG Motor Zschopau 1:0 (1:0)

Leider gab es für die BSG am vergangenen Sonntag bei der Reserve von Motor Marienberg nichts zu holen. Das Spiel, was sich ausschließlich zwischen den Strafräumen abspielte, hatte kaum Torchancen zu bieten. Robert Merkel hatte die beste für Zschopau, doch sein Schuss wurde zur Beute des Marienberger Keepers. Praktisch aus dem Nichts gingen die Gastgeber in der 32. Minute in Führung. Motor versuchte zwar das Spiel an sich zu reißen, doch die Abwehr der Hausherren stand sicher und so verpufften die meisten Angriffe schon an der Strafraumgrenze.
Im zweiten Durchgang hatte Benjamin Uhlig den Ausgleich auf dem Fuß, leider Sprang sein Schuss von der Lattenunterkante zurück ins Spielfeld. Kurz vor Schluss nach einem Gewusel im Strafraum hätte der Ball fast noch den Weg ins Tor der Marienberger gefunden, doch leider klärte ein Spieler des FSV noch auf der Linie. Am Ende musste man sich etwas unglücklich mit 0:1 geschlagen geben.

 

 
 
10. Oktober 2018 - BSG Motor Zschopau  - FV Amtsberg 4:1 (4:0)

Bereits nach der ersten Halbzeit war die Partie gegen den Aufsteiger aus Amtsberg entschieden. Zschopau zeigte in den ersten 45 Minuten eine tolle Leistung und war den FVA klar überlegen. Schon nach drei Minuten brachte Steve Schüler per Elfmeter die BSG in Führung. Nur vier Minuten später erzielte Nick Tietze das 2:0 und untermauerte somit seine starken Leistungen aus den letzten Spielen. Zschopau stürmte weiter nach vorne und erspielte sich Chance um Chance. Aber es dauerte bis zur 41. Minute, ehe Robert Merkel mit seinem ersten Pflichtspieltor zum 3:0 erfolgreich war. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff erzielte Tom Müller den 4:0 Halbzeitstand.
Nach der Pause schaltete die BSG ein bis zwei Gänge zurück und verwaltete das Ergebnis. Zwar hatten Mehnert und Müller das 5:0 auf dem Fuß, hatten aber am Ende nicht das notwendige Glück. Als in der 84. Minute die Gäste den 1:4 Anschlusstreffer erzielten, waren bereits alle Messen gelesen und am Ende stand ein verdienter Sieg unserer Elf zu Buche. (ls)

 

 
 
03. Oktober 2018 - TSV Geyer - BSG Motor Zschopau 1:5 (0:1)

Mit einem Sieg beim Tabellenführer in Geyer bleibt die BSG weiterhin ungeschlagen und schnuppert nun an den Fleischtöpfen der Liga. Bereits nach sieben Minuten verwertete Nick Tietze eine Eingabe von Müller zum 1:0. In den darauf folgenden Minuten erhöhten die Gastgeber das Tempo und erspielten sich einige Torchancen. Einen Kopfball von TSV Goalgetter Unglaube entschärfte BSG-Keeper Wilde. Mit einigen Fernschüssen blieb Geyer auch weiterhin gefährlich. Auch Zschopau vergab die ein oder andere Torchance um die Führung auszubauen und so ging es mit der knappen 1:0 Pausenführung in die Kabinen. Was Zschopau dann im zweiten Durchgang zeigte lies die vielen Motor Fans unter den Zuschauern mit der Zunge schnalzen. Schöne Kombination und feine Spielzüge wurden an den Tag gelegt. Nach einer schönen Vorgabe von Schüler setzte sich Tom Müller über links durch und vollstreckte per feinen Schuss zum 2:0 in der 48. Minute. Jetzt lies Zschopau Ball und Gegner laufen. Lohn der Arbeit war das 3:0. Nach einen weiten Graßhoff Einwurf beförderte ein Spieler der Gastgeber den Ball in das eigene Tor, 64. Minute. Nur drei Minuten später kam Geyer zum 1:3 Anschlusstreffer. Philip Uhlig per Eigentor lies Wilde im Zschopauer Tor keine Abwehrchance. Doch Motor war keineswegs geschockt. Tom Müller erhöhte per Abstaubertor aus spitzen Winkel in der 69 Minute auf 4:1. Kurz vor Schluss erzielte Benjamin Uhlig nach einem Eckball von Steve Schüler per Kopfball das 5:1. Nach dem Abpfiff feierten Mannschaft und Fans einen mehr als verdienten Auswärtserfolg. Glückwunsch!
Leider unterlag unsere zweite Mannschaft der Reserve von Geyer mit 1:7.

"Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey" ertönte es am Sonntag Mittag aus dem Kabinentrakt in der Zschopauer Sandgrube. Grund?!? Unsere Mädels bezwangen die ebenfalls noch ungeschlagenen Frauen vom SC Teutonia Bockau mit 3:1. In einem gutklassigen Spitzenspiel waren Pauline Schmidt (2) und Jenny Schmidt als Torschützinnen erfolgreich. Glückwunsch Mädels! (ls)

Am kommenden Wochenende fahren unsere Damen zum punktgleichen Rivalen, dem ATSV Gebirge/Gelobtland - Anstoß ist 10.00 Uhr. Unser erste Herrenmannschaft empfängt den FV Amtsberg - Anstoß ist bereits 14.30 Uhr. Die zweite Mannschaft fährt ins Gebirge zur SpG Bärenstein/Königswalde II - Anstoß ist hier 12.30 Uhr. Am Samstag müssen unsere E-Junioren gegen den Tabellenführenden aus Grünhainichen ran. Hier rollt der Ball ab 10.30 Uhr. (ls)
 
 
 
Letztes Spiel

1 : 1

  BSG Motor Zschopau FSV Krumhermersdorf  
 
     
 
  Kreisliga, Staffel Ost  
  Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.  
  1. 13 34 +32  
  2. BSV Eintracht Zschopautal 13 29 +17  
  3. BSG Motor Zschopau 13 25 +19  
  4. SV Neudorf 12 24 +17  
  5. FSV Motor Marienberg II 3 21 -1  
  komplette Tabelle  
 
     
 
Nächstes Punktspiel

10. März
15.00 Uhr

  BSG Motor Zschopau  SV Deutschneudorf  
 
     
 
 

 

 

 

               
  VEREIN SAISON NACHWUCHS SCHIEDSRICHTER      
  Vorstand Aufgebot Sei dabei! Ansetzungen      
  Chronik Spielplan E-Junioren Aktive      
  Pressearchiv Tabelle F-Junioren Regelwerk      
  Mitgliedschaft Pokal Bambinis Werde Schiri!      
  Satzung Entfernungen              
  Sponsoring 2. Mannschaft      
  Sportgelände Damen      
  Anfahrt        
               
               
  © 2016 - BSG Motor Zschopau e.V.       KONTAKT  |  IMPRESSUM